von Hinnerk Weiler / am 13.01.2017 / in

Wer das SegelRadio hört, lernt viel über das Segeln und andere Segler. Nebenan bei den Glüxpiraten hat sich Eric mal gedacht, dass er gern mal etwas über mich wissen möchte. Herausgekommen ist ein langer Winterabend mit unterhaltsamen anderthalb Stunden Gespräch in zwei Folgen des Glüxpiraten Podcasts. Viel Spaß dabei!

von Hinnerk Weiler / am 08.01.2017 / in

Regattasegeln war noch nie Thema im Segelradio. Mit der aktuellen Folge ändert sich das. Denn mein Gesprächspartner Albert Schweizer ist nicht nur selbst begeisterter Regattasegler, sondern seit einigen Wochen auch oberster Wettfahrtleiter der Nordseewoche. Ich habe mich mit ihm über seinen Werdegang unterhalten, der so ganz untypisch im Schwarzwald begann und in dem er trotzdem an einigen Episoden deutscher Segelgeschichte aktiv mitgeschrieben hat. Natürlich sprechen wir auch über sein neues Aufgabenfeld bei der Nordseewoche, die in diesem Jahr zum 83. mal auf Helgoland stattfinden wird und als sportliches Event aus den Terminkalendern vieler Segler nicht wegzudenken ist. Ausgetragen wird sie traditionell an Pfingsten, Mitten in der Deutschen Bucht. Das macht sie nicht nur zur wichtigsten deutschen Hochseeregatta, sondern auch zur einzigen, die wirklich Offshore stattfindet. Besonderes Highlight ist in jedem Jahr die Langstreckenregatta als Abschluss. Immer im Wechsel geht die entweder um Dänemark herum von Helgoland nach Kiel oder, wie in diesem Jahr, quer über die Nordsee ins schottische Edinburgh.

von Hinnerk Weiler / am 23.12.2016 / in

MPEG-4 AAC Audio [20 MB]MP3 Audio [28 MB]JPEG Image [2 MB]Podlove Simple Chapters [3 KB]DownloadShow URL Und das ist drin: DAS ERSTE UND EINZIGE SEGELRADIO IN 2016. – Nach langer kreativer Pause habe ich mich entschlossen, dem Segelradio ein neues Konzept zu verpassen. Genau ein Jahr ist es her, dass... Artikel ansehen

Abenteuer als Hobby Von Zeit zu Zeit zieht es den Fotografen zu einem kleinen Abenteuer. Sein Letztes hat ihn für sieben Monate an Bord der Ters Hombes gebracht. Mit dem 35 Meter langen Frachtsegelschiff ist er dann über den Atlantik in die Karibik und zurück gesegelt. Möglich gemacht hat diesen Trip ein Sabbatical, das ihn für acht Monate von seiner regulären Arbeit freigestellt hat. Wir sprechen über das Leben auf engstem Raum an Bord, über die Vorzüge von organisierten Auszeiten im Berufsleben und natürlich vor allem das Segeln als Trainee auf einem Traditionsschiff. Aber auch über nachhaltigen Tunfisch und Wein, der zum Reifen aufs Meer geschickt wird. Außerdem haben wir noch Fragen an Euch!

SEITE 1 VON 5 1 2 3 4 5