Thema

von Hinnerk Weiler / am 22.02.2018 / in

A quick phone chat with Sir Robin Knox Johnston, an English gentleman, an avid sailor, the chairman of the Clipper around the World Races and the Person who won the Sunday Times Golden Globe Race in 1969 and became that way the first person in history to sail around the world, singlehanded, without any stops and completely unassisted. A good portion of this interview can be found translated to German in the yachting magazine “segeln”, issue April 2018. Music: Southside by Lee Rosevere (CC-BY-NC3.0) Coverimage by onEdition

von Hinnerk Weiler / am 18.12.2017 / in

Die gute Nachricht vorweg: Wer ein Buch über das Segeln schreiben möchte, sollte die Sache am besten spielerisch angehen. Das jedenfalls ist einer der zahlreichen Tipps, die Blogger, Buchautor und Verleger Thomas Käsbohrer angehenden Autoren in diesem Segelradio Interview mit auf den Weg gibt. Und er muss es wissen. Denn er hat nicht nur selbst Bücher vom Segeln geschrieben, sondern blickt auch auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in Buchverlagen zurück. Auf der Hamburger Messe Hanseboot traf ich ihn zu diesem Interview über das Schreiben vom Segeln. Am Messestand seines Verlags Millemari erfuhr ich aber nicht nur praktische Hintergründe, wie beispielsweise zur Bedeutung eines Lektors möglichst früh in einem Buchprojekt, sondern bekam auch einen ganz persönlichen Eindruck in wesentliche Momente bei der Entstehung seiner eigenen Segelbücher. Thomas' ist Autor von ------------------------------- * Einmal München – Antalya, bitte (Buch und Film) * Ein Sommer lang Sizilien * Außerdem ist er Herausgeber der ebenfalls bei Millemari erschienenen Geschichtensammlung: Sturm. Segler über ihre dramatischsten Stunden. Thomas' Blog: http://www.marepiu.blogspot.de/ ============= Das Segelradio ist eine Produktion von Hinnerk Weiler und veröffentlicht unter Creative Commons 4.0 (BY-ND-SA) Lizenz - Kontaktdaten und weitere Infos zur Lizent gibt es unter www.segelradio.de

Die Tutima ist das wohl erfolgreichste Regattaschiff mit einer reinen Frauencrew in Deutschland. Im Interview erzählen die Mädels, über das Team an Bord, warum sie so gut zusammen segeln und warum Etuiekleider manchmal für unfrieden sorgen.

von Hinnerk Weiler / am 21.06.2017 / in

Mit 140 Leuten um die Welt – Moderne Crewführung auf Sportbooten Aufmerksame Zuhörer beim 19. Segelradio werden schnell merken: Die Folge liegt schon etwas länger in der Schublade. Denn bereits im Februar hatte ich mich bei Tee und Nüsschen in den Räumen der Segelschule Well Sailing mit Mareike Guhr und Richard Jeske zu dem Interview in Hamburg getroffen. Die Weltumseglerin Mareike Guhr erzählt darin weniger von den schönsten Ecken ihrer Reise, sondern viel mehr darüber, wie es ist, mit insgesamt 140 wechselnden Gästen an Bord in viereinhalb Jahren um die Welt zu segeln. Ein Thema, das auch Richard Jeske brennend interessiert: Der hat zusammen mit Birgit Carstensen nämlich das Buch "Moderne Crewführung auf Sportbooten" geschrieben. Dementsprechend geht es in gut 1,5 Stunden des 19, Segelradios auch genau um die Fragen rund um Teambildung an Bord, Umgang mit schwierigen Mitseglern und nicht zuletzt um das Selbstverständnis der Skipperrolle im 21. Jahrhundert. Mareikes Webseite mit Vortragsterminen und Links zu Mitsegelgelegenheiten Mehr zum Buch "Moderne Crewführung auf Sportbooten" und den Kursen für eine moderne Skipperausbildung. Zu Mareikes Reiseroute und ihren Erlebnissen gibt es mehr in den Sendungen "Doppelkopf" mit Ihr und Hans-Jürgen Mende im Hessischen Rundfunk (Link zur Podcastepisode: hr2-Doppelkopf) und in der NDR-Info Sendung "Der Talk" (Sendung in der NDR-Info Mediathek) http://www.ndr.de/info/sendungen/talk/Mareike-Guhr-im-Gespraech,sendung606430.html http://www.hr-online.de/website/radio/hr2/index.jsp?rubrik=9902&key=standard_document_63189056 Alle Infos und Kontaktinformationen zum Podcast Segelradio von Hinnerk Weiler auf www.segelradio.de