SRDE007 – White Spot Pirates, mit Nike Steiger in Hamburg

von Hinnerk Weiler / am 29.08.2013 / in Audio Podcasts

Nike Steiger - Die erste "White Spot Piratin"

Nike Steiger – Die erste “White Spot Piratin”

Nike macht, worüber sich viele bestimmt schon einmal Gedanken gemacht haben: Job kündigen, Segelboot in Panama kaufen und lossegeln. Aber nicht aus Frust, sondern aus purer Lust am Reisen und Abenteuer. Weil ich zufällig gerade in Hamburg war, trafen wir uns drei Tage vor ihrem One-Way Flug nach Mittelamerika ganz klassisch in Hamburg an der Elbe und plauderten über Erwartungen an die Reise und wie man überhaupt ein Schiff findet und was eigentlich “White Spot Pirates” sind. Ob ihre Reise nun drei Monate oder drei Jahre dauert, hat sie aber mir nicht verraten wollen.

Das wird sich erst zeigen, nachdem sie mit ihrem Schiff KARL von Panama ausgelaufen ist und eine Weile an Bord war. Davon wird die 32-jährige von unterwegs in einem Videoblog berichten. Den Trailer zu der Reise “Untie the lines” gibt es aber schon auf Vimeo.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://vimeo.com/70872629

Nikes Abenteuer gibt es auch auf Facebook unter: facebook.com/whitespotpirates


Diese Episode wurde 3.140 Mal gehört. – Am Besten kannst Du Podcasts mit einer entsprechenden App auf Deinem Smartphone hören. Dann hast Du auch künftige Sendungen immer dabei. Mit dem Webplayer oben auf dieser Seite kannst Du gleich loslegen. Zum privaten Gebrauch kannst Du die Folgen auch als Datei herunterladen. Bitte lade sie nicht an anderer Stelle wieder hoch, sondern verweise stets auf diese Seite.

8 Kommentare

  • Podcast schon in der Applepipeline ? Ist für das offline lesen besser ;-) LG Walter

  • Lucas says:

    Habe die Episode noch nicht gehört… wollte nur sagen, dass beim Facebooklink was kaputt ist. Beste Grüße

  • Oliver says:

    Hallo Hinnerk,

    der Facebooklink im Artikel ist falsch, http://www.segelradio.de/www.facebook.com/whitespotpirates führt nicht zu Nike’s Seite :-)

    Danke für den Podcast und für das auslösen meines Fernwehs :-)

    Gruß

    Oliver

  • Michael says:

    Das Segelradio bietet unaufgeregte Einblicke in den Alltag mit, um und auf Segelschiffen. Hinnerk gibt weder den allwissenden Superskipper noch den n00b aus der Hafenklause, sondern führt echte Gespräche mit echten Menschen. Menschen, die segeln, so wie andere Leute mit der U-Bahn fahren und dadurch irgendwann jede Weiche kennen. Menschen, die selbstbewusst die realen Gefahren angehen und ihre Begeisterung, aber auch ihre Ängste und Fehlschläge mit uns Zuhörern teilen. Menschen, die sich nicht damit abgeben, jeden Tag per U-Bahn ins Büro zu fahren und abends zurück, sondern meer erwarten vom Leben. Vielleicht, hoffentlich, werden auch wir Zuhörer auf diese Weise dazu ermuntert, das zu tun, was uns belebt.

    Das Segelradio krankt keinesfalls daran, dass es bloß dann und wann eine neue Episode gibt. Es lässt uns im Gegenteil gesunden, indem es im rechten Moment ganz ungeahnte Perspektiven direkt ins Hirn pustet. Technisch makellos, inhaltlich einzigartig, menschlich mitreißend.

    Ich segle nicht, und habe auch kein Verlangen, das zu tun. Ich mag Wasser, stille, tiefe Wasser. Aber ich mag auch U-Bahnen, leere, schnelle Züge ins Nirgendwo. Ich höre gerne intelligenten Menschen zu, starken Menschen, die etwas von ihrer Lebensfreude teilen können, ohne dabei unerreichbar zu wirken, fortgeschritten, völlig losgelöst. Die mich daran erinnern, dass die Sonne im Tunnel niemals scheinen wird. Und vielleicht traue ich mich so auch, bald als White Spot Pirate zu Fuß durch Deutschland zu wandern. Danke, Nike, für dieses Gedankenfloß, und gute Reise Dir. Auch wenn Marketing-Gepäck dabei ist, das sich dann und wann dazu anschickt, Dein wahres Selbst an den Gestaden des Zuckerberges zerschellen zu lassen. Nightswimming, Daydreaming.

  • Faldrian says:

    Schöne Folge, dankeschön euch beiden!
    Seit ich damals Hinnerk bei Holgi zum ersten Mal gehört hatte, habe ich das hier alles verfolgt und werde auch in naher Zukunft mal segeln lernen und da überhaupt reinschnuppern.
    Es ist ziemlich inspirierend, auch gerade die Geschichten von Anfang an mitzubekommen, also wenn man ein Boot haben möchte, wie wird sich da entschieden, welche Dinge braucht man, und so weiter – da war diese Folge ziemlich gut. :)

    Ich hoffe es gibt bald auch eine Webseite mit RSS-Feed, auf der man die “Abenteuer” von Nike abonnieren kann – Facebook ist eher nicht so mein Ding, das funktioniert für mich nicht. Es klang auch nicht so, als sollte Vimeo dauerhaft für die Videos genutzt werden, da war ja eigentlich der Wunsch, dass das auf Youtube erscheinen sollte. Von daher wäre eine Homepage, die unabhängig von diversen Diensten ist, sehr praktisch – dort könnte dann immer auf die aktuellsten Inhalte verlinkt werden.

    LG Faldrian