Mit Clemens Stecher im Solent – Die Ausbildung zum Yachtmaster Offshore

von Hinnerk Weiler / am 30.12.2017 / in Vorgestellt
Verwandte Episoden

Besprechen eines Passage Plans während der Praxisausbildung zum YachtmasterClemens Stecher habe ich vor gut einem Jahr kennengelernt und damals zu seinen Segeltörns befragt. Inzwischen haben wir uns einige Male getroffen und sind auch zusammen gesegelt. Denn ich habe bei ihm die Ausbildung zum Yachtmaster Offshore gemacht. Wir reden darüber, was ein Yachtmaster können muss, worauf es bei der Theorie ankommt und was das besondere an der Ausbildung durch die englische RYA (Royal Yachting Association) ist, bevor wir über der Landschaft Südenglands und dem Segelrevier Solent abschweifen.

Das hat so gut geklappt, dass wir spontan beschlossen haben, wieder zu reden und weil Clemens nicht nur RYA-Ausbilder ist, sondern auch noch Biologe mit einem Fable für Vögel, werden wir dabei über Ocean Life sprechen: Was lebt da alles im und über dem Wasser? Wie kann man es beobachten? – Von Walen und Delfinen über Albertrosse und Seemöwen bis zu Quallen und Miesmuscheln.

 

Musik: “Southside” von Lee Rosevere (CC-BY)

In dieser Sendung zu Gast:

Clemens Stecher

Moderation:

Hinnerk Weiler Paypal Icon Für bessere Podcasts  Icon Meine Wunschliste rund um Podcast, Foto, Video Icon

Diese Episode wurde 5.713 Mal gehört. – Am Besten kannst Du Podcasts mit einer entsprechenden App auf Deinem Smartphone hören. Dann hast Du auch künftige Sendungen immer dabei. Mit dem Webplayer oben auf dieser Seite kannst Du gleich loslegen. Zum privaten Gebrauch kannst Du die Folgen auch als Datei herunterladen. Bitte lade sie nicht an anderer Stelle wieder hoch, sondern verweise stets auf diese Seite.

4 Kommentare

  • Holger says:

    Danke für die Episode. Ich muss hier ein zwei Dinge mal loswerden. Zu behaupten, dass dieser Podcast die Yachtmaster Ausbildung vorstellt finde ich nicht richtig. Ihr unterhaltet euch recht unstrukturiert über verschiedene Erlebnisse und Eindrücke, aber eine gute Vorstellung der Ausbildung ist das nicht.

    Leider muss ich auch sagen, dass ich arge Probleme habe den Kollegen Clemens gut zu verstehen. Ich würde nicht auf die Idee kommen eine Ausbildung bei ihm zu machen. Es ist schon witzig weil ihr das Thema Englisch Deutsch als Bordsprache ja auch habt. Ich hätte mir eher gewünscht ihr hättet den Podcast auf Englisch gemacht. Da hätte ich es bestimmt besser verstanden.

  • Dirk Arenz says:

    Hallo Hinnerk,

    ich liebe Deinen Podcast auch über die Atlantikgrenzen hinweg. Im Moment lebe ich als Expat in South Carolina/USA aber habe über Deinen Podcast immer ein Ohr am Segelgeschehen in Europa. Gerade der Podcast mit Clemens zu den Themen RYA und Solent habe ich sehr genossen. Ich kann es kaum erwarten im Herbst zurück nach Europa zu kommen und meine Segelausbildung auszubauen, denn hier ist segeltechnisch nicht viel los. Zum Beispiel hat der Lake Hartwell hier im Norden von South Carolina auf einer Küstenlinien von 1548km gerade mal ein Segelboot zum Chartern. Dafür kann hier jeder mit einem Autoführerschein ein Sportboot mieten und über den See heizen. Als jemand der in Deutschland sonst in der nördlichsten Stadt Italiens zu Hause ist (München) kann ich Clemens einwandfrei verstehen.

    Wusstest Du eigentlich was für eine Einfluss Du auf Deine Zuhörer hast? Seit dem Podcast habe ich alle Doc Martins verschlungen, träume von Fish und Chips während ich bei einem Pint glücklich in den Hafen von Port Wenn (Port Isaac) einlaufe ;-) Danke für Dein Engagement Seglerherzen auf der ganzen Welt die notwendige Dosis Sehnsucht regelmäßig bereit zustellen.

    Moin, Moin, Servus od. See y’all

    Dirk